Einsatznummer34
EinsatzstichwortH3 – Personenrettung aus Höhen/Tiefen
EinsatzortSchlossberg
Alarmierungszeitpunkt28. Mai 2021 2:19
Einsatzdauer3 Stunden 41 Minuten
EinsatzartTechnische Hilfeleistung  > H3 
FahrzeugeELW, HLF, LF 10/6, MTW 1/19-1
Einheiten im Einsatz
weitere EinheitenBergwacht, Polizei, Rettungsdienst

In der Nacht zum Freitag wurden wir um 2:19 Uhr auf den Schlossberg alarmiert. Dort war eine Person in einen Schacht gestürzt. Da die Burgruine nicht mit Großfahrzeugen erreichbar ist, wurde für das Hilfeleistungslöschfahrzeug und das LF aus Wettelbrunn der Haltepunkt am Steinkreuz festgelegt. Dort wurde das benötigte Material in den MTW und den Anhänger umgeladen und zur Burg transportiert. Dort mussten wir zunächst mit der Säbelsäge ein Gitter entfernen und durch diese Öffnung zwei Steckleiterteile schieben, um einen Zugang zum Patienten zu schaffen. Hinter dem Fenster folgte ein ca 3 Meter langer Gang und dann der rund 5 Meter tiefe Schacht. Da bei der Erkundung der Lage bereits klar war, dass die Mittel der Feuerwehr nicht ausreichen, wurde die Bergwacht Münstertal zur Unterstützung alarmiert. Diese übernahm dann die Rettungsarbeiten, während wir die Kameraden unterstützten und die Einsatzstelle ausleuchteten. Nach rund 2 Stunden war der schwer verletzte Patient befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Die Zusammenarbeit aller Kräfte war reibungslos und lobenswert.

Categories:Einsätze